SKP Aktuelles

Digitale Vermarktung

Digitale Vermarktung

Mehr Möglichkeiten im Outplacement

Berufliche Netzwerke sind ein immer wichtigeres Aushängeschild im Bewerbungsprozess. Im Rahmen unserer Beratung empfehlen wir unseren Klient*innen das Anlegen eines beruflichen Profils auf xing und / oder linkedin und unterstützen auch bei der professionellen Erstellung dieses. In vielen Fällen konnten wir dadurch Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern herstellen. Im Rahmen der Vermarktungsstrategie, die wir gemeinsam mit unseren Klient*innen entwickeln, streuen wir weit und auf unterschiedlichen Kanälen. Es geht nicht nur darum, Stellenausschreibungen zu studieren. Die Kient*innen können sich auch finden lassen. An einer digitalen Vermarktung kommen Bewerber nicht mehr vorbei. Die professionelle Darstellung der eigenen Fähigkeiten bietet die Möglichkeit, seine Kompetenzen einem breiteren Markt anzubieten.



Menschen, die Outplacement-Programme durchlaufen, stellen fest, dass sie für eine neue Stelle nicht umziehen müssen, sondern der neue Job zu ihnen kommt. In den letzten zwei bis drei Jahren haben Arbeitnehmer*innen, die Outplacement-Programme durchliefen, den Arbeitsplatz vermehrt über Branchen hinweg gewechselt, aber auch zwischen verschiedenen Positionen. Outplacement und Coaches helfen den Mitarbeitenden zu verstehen, dass ihr möglicher Tätigkeitsbereich viel größer ist als der bisherige Wirkungskreis. Durch die Analyse von Alternativen und dem Abwägen dieser erweitern sich die Möglichkeiten. Die Kompetenzen, die sie erworben haben, sind adaptierbar und dies ist in Zeiten von Fachkräftemangel auch unabdingbar. Unternehmen haben erkannt, dass sie umdenken müssen, da sie ihre angedachten Bewerber zum Teil nicht mehr auf dem Markt finden. So können sich auch Bewerber aus fremden Branchen das nötige Fachwissen leicht aneignen, wenn Sie ein gewisses Grundverständnis mitbringen. Auch diese Möglichkeiten diskutieren wir mit unseren Klient*innen.